Prägefolien- und Druckereimaschinen für höchste Qualitätsansprüche

Prägefolien­druckmaschinen RF 82 und RF 90

Die Heißfolien­prägemaschinen in Rund-Flach-Technik für höchste Qualitätsansprüche

Die Prägefoliendruckmaschine in Rund-Flach-Technik bietet Ihnen eine ganze Reihe klarer Mehrwerte. Mit ihr profitieren Sie von mehr Prägequalität und mehr Arbeitseffizienz durch innovative Folienführung, mehr Leistung und Effizienz durch neu gestaltete Folienbehälter, mehr Genauigkeit durch ein höhenverstellbares Fundament und mehr Produktivität durch ein werkzeugloses schnelles Wechseln der Trägerplatte! Denn durch die passgenaue Fixierung der Trägerplatte werden Nachjustierungen nahezu überflüssig.

Die Prägefoliendruckmaschinen in Rund-Flach-Technik für höchste Qualitätsansprüche

Mehr Prägequalität und mehr Arbeitseffizienz durch neue Folienführung

Mehr Prägequalität und mehr Arbeitseffizienz durch neue Folienführung

Die Prägefolien werden auf neuen Wegen durch die RF 82 und RF 90 von spmsteuer geführt: Direkt nach dem Druckspalt wird die Folie steil nach oben weggezogen. Das bringt zweierlei:

Höhere Qualität: Weil die Folienbahnen nach dem Druck steil nach oben weggeführt werden, sind diese nicht permanent der Hitze der Prägewerkzeuge ausgesetzt und werden somit weniger voraktiviert. Dies hat zur Folge, dass beim Einsatz von bestimmten Folienqualitäten eine Verbesserung des Druckergebnisses und eine Steigerung der Leistung erreicht wird.

Einfaches Handling: Die neue Folienführung eröffnet eine optimale Zugänglichkeit zur Prägeform, die das Nachjustieren der Prägewerkzeuge ohne jegliche Behinderung durch die Folie zulässt. Zum einfachen Einziehen einer neuen Folienbahn kann die Maschine auf eine spezielle Position gefahren werden.

Mehr Leistung und Effizienz durch völlig neuen Folien-Vorratsbehälter

Mehr Leistung und Effizienz durch völlig neuen Folien-Vorratsbehälter

Mit ihrem neu gestalteten Folien-Vorratsbehälter bieten die RF 82 und RF 90 eine Reihe von Vorteilen. Zwei davon sind:

Vollgas durch Bremse: Klingt paradox, leuchtet aber bei näherem Betrachten ein. Die neu entwickelte Folienbremse ermöglicht die Verstellung der Folienbahnspannung bei laufender Maschine. Somit entfallen weitgehend Maschinenstopps für das Nachregulieren der Spannung der Folienbahnen.

Uneingeschränkte Nutzung des Folien-Vorratsbehälters: Folienrollen mit einem Durchmesser von bis zu 125 mm bei der RF 82 und 150 mm bei der RF 90 können uneingeschränkt an jeder Stelle des Folien-Vorratsbehälters eingesetzt werden. Und dies über die Breite von 800 mm bei der RF 82 und 880 mm bei der RF 90. Die einzelnen Rollen sind durch Bleche von nur 2 mm Dicke voneinander getrennt.

Druckanpassung im sprichwörtlichen Handumdrehen durch höhenverstellbares Fundament

Druckanpassung im sprichwörtlichen Handumdrehen durch höhenverstellbares Fundament

Bei vielen anderen Prägemaschinen im Zylinderprinzip ist das mit dem Prägedruck so eine Sache. Wer sich verkalkuliert hat, muss gleich einiges nachjustieren, anpassen, verstellen. Die RF 82 und RF 90 bleiben da auf dem Boden, denn sie verlagern die Anpassung des Drucks aufs Prägefundament. Das höhenverstellbare Fundament bietet Zeitersparnis und Qualitätsstabilität zugleich:

Extreme Reduzierung der Rüstzeiten: Ein einmal festgelegter und eingerichteter Zylinderaufzug muss bei der Anforderung nach mehr oder weniger Druck nicht verändert werden. Der Druckspalt wird durch einfaches, schnelles und punktgenaues Anheben oder Absenken des Fundaments den Druckanforderungen angepasst.

Qualitätsvorsprung aufs Hundertstel genau: Weil der Aufzug und damit der Zylinderumfang bei einer Druckanpassung unverändert bleiben, entstehen keine Drucklängen- und Registerveränderungen. Die 1/100-Skalierung der Druckanzeige erlaubt eine optimale Druckanpassung.

Höhere Produktivität durch werkzeuglose Schnellwechseleinrichtung der Trägerplatte

Höhere Produktivität durch werkzeuglose Schnellwechseleinrichtung der Trägerplatte

Bei der RF 82 und RF 90 werden die Prägewerkzeuge auf einer Trägerplatte angebracht, die ohne jedes Werkzeug passgenau in der Maschine fixiert wird. Auch das bringt zwei wesentliche Vorteile:

Geringere Rüstzeiten: Sie können die Trägerplatte einfach nach vorn herausziehen. Für die Entnahme und das Einsetzen der Trägerplatte werden keinerlei Werkzeuge benötigt. Die Fixierung und Entriegelung der Werkzeugträgerplatte erfolgt über Schnellspanner mit wenigen Handgriffen.

Höhere Genauigkeit: Durch die passergenaue Fixierung der Trägerplatte werden mögliche Registerungenauigkeiten vermieden. Dadurch entfällt in den meisten Fällen das Nachjustieren der Prägewerkzeuge.

Hier finden Sie alle Daten zu den Prägefoliendruckmaschinen RF 82 und RF 90:

Bezeichnung RF 82 RF 90
Leistung pro Stunde bis 4.000 Bogen bis 4.000 Bogen
Bogenformat max. 570 x 820 mm 640 x 900 mm
Bogenformat min. 210 x 280 mm 290 x 450 mm
Bogendicke max. 0,75 mm 0,75 mm
Prägefläche max. 550 x 800 mm 620 x 880 mm
Greiferrand 8 – 10 mm 8 – 10 mm
Folienrollen, Durchmesser max. 125 mm 150 mm
Folienrollen, Abstand min. 2 mm 2 mm
Vorzugswalzen und Programme 1 – 3 1 – 3
Zylinderdurchmesser 540 mm 540 mm
Aufzugdicke, inklusive Druckbogen 1,5 mm 1,5 mm
Heizzonen 3 3
Höhenverstellbares Fundament, Verstellbereich –0,3 bis +0,3 mm –0,3 bis +0,3 mm
Prägewerkzeughöhe, Standard 7 mm / 1/4" 7 mm / 1/4"
Stapelhöhe Anleger 350 mm 340 mm
Stapelhöhe Ausleger 510 mm 540 mm
Nennleistung Antrieb 8 kW 8 kW
Nennleistung Heizung und Folienwerk 18 kW 18 kW
Nennfrequenz 50/60 Hz 50/60 Hz
Maschinenlänge 4.000 mm 4.300 mm
Maschinenbreite 2.600 mm 3.400 mm
Maschinenhöhe 1.750 mm 1.750 mm
Maschinengewicht (ohne Stapel) 5.500 kg 6.800 kg